60 km

Nach der bekannten Anfahrt zum Ennert hoch, über den Brötalbahnweg, Pützchens Chaussee, die wieder einseitig für Euch gesperrt ist, geht es weiter durch Holtorf und Ungarten. Danach folgt die auch noch bekannte Abfahrt nach Stieldorf hinunter. Auch geblieben ist der Linksabbieger Richtung Birlinghoven.

Hier biegen wir rechts in den Friedhofsweg; über die Straße „An der Klus“ geht es nun bergauf nach Bockeroth. Vorbei an der Freiwilligen Feuerwehr Bockeroth, geht es unter der A 3 durch Bockeroth bis das Ihr auf die Landesstraße 143 stoßt und rechts abbiegt.

Die Abfahrt dahin kann nicht Vollschuss gefahren werden, VORSICHT – Fahrbahnverengung und Bodenwelle!!

Ab nun (km 12,8) wird versucht, die Strecke komplett autofrei zu lassen. Rettungsfahrzeuge, Einsatzfahrzeuge und Unbelehrbare können trotzdem auftauchen.

Vorbei an Oberpleis geht es Richtung Nonnenberg. Es folgt eine langgezogene Steigung Richtung Brüngsberg, weiter geht es über die A3 nach Aegidienberg. Hier folgt nun der nächste Abbieger. Es geht rechts über die Landesstraße 83 / Ittenbacher Straße zuerst bergab dann wieder bergauf Richtung Ittenbach. Kurz vor der L 331 / Königswinterer Straße ist der erste Wendepunkt eingerichtet.

Zurück also zuerst bergab, dann wieder bergauf nach Aegidienberg. Im Ort dann rechts Richtung Schmelztal. Es folgt vor dem Kreisel, der ins Schmelztal führt der 2. Wendepunkt.

Ab jetzt beginnt eine lange, gut zu fahrende Abfahrt. Da Euch ab nun immer wieder Athletinnen/Athleten entgegenkommen, ist das sowieso einzuhaltende Rechtsfahrgebot hier ganz besonders wichtig!! Bitte keine Kurven schneiden und umsichtig überholen.

Bei der Ortsumgehung Oberpleis (Landesstraße L 268 und Landesstraße 143) unterbrechen wir die schnelle Rückfahrt, biegen rechts ab und es geht vorbei an Berghausen 1,5 km hoch in Richtung Eudenbach.

Es folgt nun die neue Verpflegungsstelle, an der Ihr zuvor Eure alten Radflaschen entsorgen könnt und neu gefüllte Radflaschen mit Wasser oder Iso angereicht bekommt. Auch werden Müsliriegel und Bananen gereicht. Wer Müll und/oder gebrauchte Radflaschen außer entsorgt, dem droht die sofortige Disqualifikation.

Auf dieser Straße wird dann zum dritten Mal gewendet. Zurück zur 1,5 km entfernten Kreuzung geht es rechts weiter über die auf der Hinfahrt kennengelernte Landesstraße 143.

Bei km 46,5 geht es in diesem Jahr weiter geradeaus und nicht links ab Richtung Bockeroth. Nach einem Kilometer wird dann erneut gewendet und geht es wieder zurück in Richtung Oberpleis. Nach einem Kilometer geht’s dann rechts bergauf Richtung Bockeroth. Oben im Hexenkessel Bockeroth angekommen, geht es bergab Richtung Stieldorf. Hier gilt besonders: VORSICHT bei der Abfahrt!!

Bergauf Richtung Roleber, links ab Richtung Ungarten, durch Holtorf folgt die letzte Abfahrt Richtung Ziel. Hier ist nun nochmals Eure Aufmerksamkeit gefordert. Denn Ihr werdet nun auf die eingerichtete Fahrspur des Hinweges umgeleitet.

Wenn Ihr danach die verschiedenen Tunneldurchfahrten (Vorsicht; eine verengt sich zum Schluss) auf dem Bröltalbahnweg passiert habt, ist es nicht mehr weit und Ihr erreicht die Wechselzone.